In einem Boot zwei Flüsse hinunter…

In einem Boot zwei Flüsse hinunter…

28. August 2019 Aus Von Simon Kornweih

Landkreis Peine: Vom 05.08. – 10.08.2019 war der CVJM Stederdorf  mit 12 – 16 –Jährigen in Kanadiern  auf der Werra und Weser unterwegs.  16 Personen erlebten eine mehrtägige Flusswanderung mit Zeltübernachtungen. Die Tour begann auf der Werra in Bad Sooden-Allendorf und wurde ab Hann.-Münden auf der Weser fortgesetzt.  Insgesamt waren bis zum Kloster Corvey rund 120 Flusskilometer zurückzulegen.

Jeden Abend wurde das CVJM-Lager neu aufgeschlagen, auf Campingplätzen direkt am Werra- oder Weserufer.  Annbrit Langer und Hauke Mutke, ausgebildete ehrenamtliche Jugendleiter(innen), übernahmen nicht nur auf dem Wasser Leitungsverantwortung. Sie begleiteten die Kanutouren, initiierten Kooperationsspiele, stärkten die Teambildung und soziale Kompetenz der Gesamtgruppe und luden zur abendlichen Andachtsrunde ein.  

Swantje und Viktor machte es Spaß, mit dem Kanu unterwegs zu sein, Dörfer, Städte, Burgen und Kuhweiden aus der Flussperspektive zu betrachten. Alle Crews lenkten nach kurzer Eingewöhnung die Kanadier souverän durch die Strömung und erlebten die Kanutour „sportlich-gelassen“ und mit viel Spaß dabei. Der tägliche Zeltauf- und Abbau ging von Tag zu Tag schneller von der Hand und auch der Abwaschdienst wurde ohne Spülmaschine problemlos erledigt.

Abends wurde zusammen gegessen, gespielt oder über Gott und die Welt  geredet. Biblische Geschichten begleiteten die Jugendlichen in den abendlichen Andachten durch die Woche. „Die Andachten waren gar nicht so langweilig, wie ich zunächst befürchtet hatte“, meinte eine Teilnehmerin. Das „Begleitteam“ Petra Spreitzenbart und Andreas Marx sorgten für die Koordination, den Gepäcktransfer, Verpflegung und die Lagervorbereitung am Tageszielpunkt.